Der Untergrund zum tapezieren,


sollte trocken, glatt, sauber,  saug- und tragfähig sein. Wer eine solche Wand hat, der

kann praktisch loslegen mit dem tapezieren, alle anderen müssen den perfekten

Untergrund erst noch schaffen.


Den Untergrund glatt bekommen.


Sind nur kleine Löcher oder Risse in der Wand, so genügt meist Füllspachtel aus der

Tube, der in jedem Baumarkt erhältlich ist. Die entsprechenden Stellen mit dem Spachtel

ausfüllen. Nachdem der Spachtel richtig ausgetrocknet ist, die entsprechenden Stellen

einfach mit feinem Schleifpapier glatt und eben schleifen. Sind die Löcher oder

Unebenheiten etwas größer, sollte man Füllspachtel bzw. Haftputz anrühren und die

schadhaften Stellen neu verputzen.  Auch hier sind die neu verputzten Stellen nach dem

austrockenen des Putzes zu schleifen. Es gibt im Baumarkt auch Schleifgitter, die auf

eine Halterung gespannt werden und damit lassen sich auch größerer Flächen

problemlos glatt schleifen.


Saugfähiger Untergrund



Ob der Untergrund ideal saugfähig ist, lässt sich ganz schnell und leicht testen. Einfach

etwas Wasser auf den Untergrund auftragen und schauen was passiert. Perlt das

Wasser ab, ist der Untergrund nicht saugfähig, zieht das Wasser zu schnell ein und die

mit Wasser bespitzte Stelle färbt sich sofort dunkel ist der Untergrund  zu saugfähig.

Langsames und gleichmäßiges einziehen des Wasser zeigt einen idealen Untergrund.

Ist der Untergrund nicht saugfähig kann der Untergrund entweder abgetragen oder

abgewaschen werden. Es kann aber auch eine im Baumarkt erhältliche Rollenmakulatur

auftragen werden, um einen guten Untergrund zu erhalten. Bei zu saugfähigen

Untergrund kann man einfach Vorkleistern, dazu wird einfach der Tapetenkleister in dem

auf der Packung angegebenen Mischungsverhältnis angerührt und auf die

Wand/Untergrund aufgetragen. Ist der Untergrund sandig und bröckelt beim

drüberfassen leicht ab, sollte man ihn vorher mit Tiefengrund vorbehandeln - sprich

damit einstreichen oder einsprühen(Drucksprühgerät).

Sollten sich auf dem Untergund Wasser-, Rost-, oder Russflecken(versotteter

Schornstein) befinden, sind diese vor dem tapezieren mit entsprechenden Isoliergrund

aus dem Baumarkt abzudecken. Man kann auch handelsübliche Alufolie nehmen. Diese

Flecken würden unter Umständen durch die Tapete "drücken" und zu sehen sein.

Voraussetzung für ein gutes Ergebnis ist natürlich, das die Ursachen für die Flecken

beseitigt sind, so das keine neuen Flecken entstehen können.


Werkzeuge und Hilfsmittel



Spachtelmasse - Haftputz



Drucksprühgerät



Kleisterbürste und Spachtel